Südafrika: Safari an der Garden Route

forum garden 1Die Garden Route ist Südafrikas bekannteste Panoramastraße – und ideal für Afrika-Einsteiger. Wer Tiere mag, findet auf Abstechern Pinguine und Wale, Affen und exotische Vögel, Honigdachse und Gürteltiere. Mein Beitrag ist im Magazin Forum erschienen.

Link zum Beitrag

Advertisements

Beitrag über Kolumbien

kolumbien„Land im Erwachen“ heißt mein Beitrag über Kolumbien, der beim „Ärztlichen Journal Reise und Medizin“ erschienen ist. Der Veröffentlichungstermin fiel zusammen mit den Turbulenzen um den Friedensschluss zwischen Regierung und Guerilla: Friedensvertrag, Niederlage bei der Volksabstimmung, Friedensnobelpreis, erneuter Vertrag.

Länderporträt Costa Rica

20160905_173643„Wildbäche rauschen. Wasserfälle tosen. Am Horizont stehen Gewitterwolken. Ein Regenbogen spannt sich über den Urwald, über dem vor wenigen Minuten noch ein tropischer Schauer niederging …“ so beginnt mein Länderporträt Costa Rica. Es ist erschienen in „América Latina“ – dem Magazin für Lateinamerika 13/2016.

Beitrag über Ghost Towns

_cover ghostWacklige Holzhäuser, morsche Getreidesilos, knarrende Dielen: Überall in der kanadischen Provinz Saskatchewan findet man verlassene Häuser und Geisterstädte, die seit dem Ende des Weizenbooms Mitte des 20. Jahrhundert leerstehen. Mein Beitrag über die Faszination der Ghost Towns ist jetzt im AMERICA Journal erschienen.

Recherche in Peru

_DSC3447Im Juni war ich 14 Tage in Peru unterwegs, zunächst mit einer Gruppe von Reisejournalisten im Norden des Landes, später alleine im Valle Sagrado. Folgende Geschichten habe ich mitgebracht:

1. Auf den Spuren der Grabräuber: Viele Ausgrabungsstätten aus vorkolonialer Zeit wurden geplündert – angefangen bei den spanischen Eroberern. Doch die Grabräuber haben nicht nur Kulturschätze gestohlen, sondern manchmal auch die Archäologen erst auf  verborgene Plätze aufmerksam gemacht.

2. Im Herzen der Kordilleren: Vorgängerkulturen der Inkas haben beeindruckende Festungen und Totenstädte hinterlassen. Kuelap, das „Machu Picchu des Nordens“, erhält demnächst die erste Seilbahn des Landes.

_DSC45853. Kulturerbe an der Küste: Lange vor der Ankunft der Inkas hat die Moche-Kultur an Perus Küste faszinierende Kunstwerke aus Gold geschaffen. Später verschwand das Volk wieder spurlos. Immer noch lebendig ist die Tradition des Baus von Schilfbooten für die Meeresfischer.

4. Neue Touren im Valle Sagrado: Im Juli eröffnet die chilenische Gruppe der Explora Hotels ein neues Haus im Tal von Urubamba. Gäste des exklusiven Hotels können an speziellen Touren teilnehmen, die von Scouts in zweijähriger Recherche erarbeitet wurden.