Impulse für das Aymara-Volk

20170519_164221 (1)Im Norden Chiles restauriert die Organisation der „Ruta de las Misiones“ historische Kirchen der Aymara-Indianer, um deren Dörfer wiederzubeleben. Es entstehen kleine, familiengeführte Unterkünfte und Restaurants. Mein Beitrag darüber ist in Touristik Aktuell erschienen.

Link zum Beitrag

Werbeanzeigen

Manitoba: Top 5-Geschichte

Cover WinnipegIn AMERICA Journal 2-2016 habe ich über indianische Kulturen in Winnipeg geschrieben – die Stadt mit dem höchsten Anteil indianischer Bewohner in Kanada. In dem Beitrag ging es um die sozialen Probleme als Ergebnis jahrhundertelanger Unterdrückung, aber auch um um Projekte und Initiativen zur Unterstützung der First Nations.

Der Artikel landete jetzt auf Platz 5 der besten Reisereportagen 2016 über die Provinz Manitoba, ausgewählt aus mehr als 400 Texten.

Link zur Ranking-Liste und dem Beitrag

First Nations auf Vancouver Island

20161222_125422Tana Thomas paddelt Touristen in einem Einbaumkanu durch den Clayoquot Sound. Gwantilak Hunt-Cranmer zeigt Besuchern, wie die First Nations den Wildlachs grillen. Und Mike Willie kämpft für die Landrechte der Ureinwohner. Drei Vertreter der jüngsten Generation von Indianern, die ich auf Vancouver Island getroffen habe. Mein Beitrag über das neue Selbstbewusstsein der First Nations ist jetzt im KANADA Magazin erschienen.

Recherche auf Vancouver Island

Im September war ich rund zwei Wochen zur Recherche in British Columbia, eine Rundreise über Vancouver Island. Folgende Themen habe ich mitgebracht:

_dsc68731. Land der Giganten:
Auf Vancouver Island stehen einige der beeindruckendsten Regenwälder der Erde. Erst vor wenigen Jahren wurde der Avatar Grove unter Schutz gestellt – nach jahrelangem Kampf von Baumschützern. Ich habe einen Umweltaktivisten in den Wald von Walbran begleitet, der nun im Fokus der Holzfirmen steht.

_dsc70102. Der Stolz der First Nations:
Nach vielen Jahrzehnten der Unterdrückung wächst die jüngste indianische Generation mit einem neuen Selbstbewusstsein auf: Die Jugend lernt wieder die alten Sprachen, praktiziert traditionelle Zeremonien und kämpft für die Rechte der Ureinwohner. Ich war mit mehreren jungen Indianern unterwegs, die im Tourismus arbeiten.

_dsc61363. Die Reise der Lachse:
Jeden Herbst schwimmen Tausende Wildlachse die Flüsse hinauf, um zu laichen. In Campbell River kann man ihnen beim Schnorcheln begegnen, den Mitgliedern des skurrilen Tyee Club beim Wettangeln zusehen und eine Lachszucht besuchen. Doch die Zahl der Wildlachse nimmt ab – und die First Nations sind sich sicher, die Schuldigen gefunden zu haben.

Kanada: Großstadt-Indianer

Cover WinnipegManitobas Hauptstadt Winnipeg liegt an einem alten Treffpunkt der Prärie-Indianer. Auch heute noch ist der Anteil der indianischen Bevölkerung hier der höchste in ganz Kanada.

Ich habe in Winnipeg mit Stammesältesten gesprochen, an einer indianischen Tour durch das neue Museum für Menschenrechte teilgenommen und war in einem Gemeindezentrum, das Künstler der Ureinwohner fördert. Der Beitrag ist jetzt im AMERICA Journal erschienen.

Chile: Bei den Aymara

Cover WZ Chile

Salzseen und schneebedeckte Vulkane prägen das Hochland im Norden Chiles rund um den Lauca-Nationalpark. Doch die Dörfer der hier lebenden Indígenas vom Volk der Aymara verweisen zunehmend. Ein ambitioniertes Tourismusprojekt will die Landflucht der Ureinwohner stoppen – mit der Restaurierung von Kirchen aus der Kolonialzeit und der Unterstützung einheimischer Unternehmer.

Mein Beitrag aus dem Altiplano ist jetzt in mehreren Medien erschienen, zum Beispiel in der Westdeutschen Zeitung.

Link zum Artikel bei Travelnews HIER.

Kanada: In fremden Mokassins

Hay RiverAm Fuße der Alexandra Falls in den Northwest Territories kann man an der Tour „Walk-a-mile-in-my-moccasins“ teilnehmen. Dené-Indianer Doug Lamalice führt dabei in die Kultur – und Probleme – seines Stammes. Mein Beitrag über die Region und die Menschen am Hay River ist jetzt im AMERICA Journal erschienen.

Der Beitrag als PDF
Fotos aus den Northwest Territories