Recherche auf Vancouver Island

Im September war ich rund zwei Wochen zur Recherche in British Columbia, eine Rundreise über Vancouver Island. Folgende Themen habe ich mitgebracht:

_dsc68731. Land der Giganten:
Auf Vancouver Island stehen einige der beeindruckendsten Regenwälder der Erde. Erst vor wenigen Jahren wurde der Avatar Grove unter Schutz gestellt – nach jahrelangem Kampf von Baumschützern. Ich habe einen Umweltaktivisten in den Wald von Walbran begleitet, der nun im Fokus der Holzfirmen steht.

_dsc70102. Der Stolz der First Nations:
Nach vielen Jahrzehnten der Unterdrückung wächst die jüngste indianische Generation mit einem neuen Selbstbewusstsein auf: Die Jugend lernt wieder die alten Sprachen, praktiziert traditionelle Zeremonien und kämpft für die Rechte der Ureinwohner. Ich war mit mehreren jungen Indianern unterwegs, die im Tourismus arbeiten.

_dsc61363. Die Reise der Lachse:
Jeden Herbst schwimmen Tausende Wildlachse die Flüsse hinauf, um zu laichen. In Campbell River kann man ihnen beim Schnorcheln begegnen, den Mitgliedern des skurrilen Tyee Club beim Wettangeln zusehen und eine Lachszucht besuchen. Doch die Zahl der Wildlachse nimmt ab – und die First Nations sind sich sicher, die Schuldigen gefunden zu haben.

Advertisements

Recherche in Peru

_DSC3447Im Juni war ich 14 Tage in Peru unterwegs, zunächst mit einer Gruppe von Reisejournalisten im Norden des Landes, später alleine im Valle Sagrado. Folgende Geschichten habe ich mitgebracht:

1. Auf den Spuren der Grabräuber: Viele Ausgrabungsstätten aus vorkolonialer Zeit wurden geplündert – angefangen bei den spanischen Eroberern. Doch die Grabräuber haben nicht nur Kulturschätze gestohlen, sondern manchmal auch die Archäologen erst auf  verborgene Plätze aufmerksam gemacht.

2. Im Herzen der Kordilleren: Vorgängerkulturen der Inkas haben beeindruckende Festungen und Totenstädte hinterlassen. Kuelap, das „Machu Picchu des Nordens“, erhält demnächst die erste Seilbahn des Landes.

_DSC45853. Kulturerbe an der Küste: Lange vor der Ankunft der Inkas hat die Moche-Kultur an Perus Küste faszinierende Kunstwerke aus Gold geschaffen. Später verschwand das Volk wieder spurlos. Immer noch lebendig ist die Tradition des Baus von Schilfbooten für die Meeresfischer.

4. Neue Touren im Valle Sagrado: Im Juli eröffnet die chilenische Gruppe der Explora Hotels ein neues Haus im Tal von Urubamba. Gäste des exklusiven Hotels können an speziellen Touren teilnehmen, die von Scouts in zweijähriger Recherche erarbeitet wurden.

Recherche in Kanada

IMG_3891Im Juli bin ich in Kanadas Prärie-Provinzen auf Recherchereise:

In Saskatchewan besuche ich die Royal Canadian Mounted Police, den Prince Albert National Park und eine Reihe von Ghost Towns.

Anschließend fliege ich nach Winnipeg und fahre mit dem Zug weiter nach Churchill an die Hudson Bay, um Beluga-Wale zu beobachten.

Recherche in Thüringen

Wartburg bei Nacht. Nebel und Schnee begleiten meine Reise Ende Februar nach Thüringen, wo ich für den neuen Dumont Bildatlas Thüringen recherchiere. Auf dem Programm stehen Grenzmuseen, das Panorama-Museum in Bad Frankenhausen, die Stadt Mühlhausen, die KZ-Gedenkstätte Mittelbau Dora und das Bergwerk in Merkers bei Eisenach.

Käse und Sidra in Asturien

Apfelverkostung in Asturien„Bier und Wein, das lass sein“, könnte das Motto in der nordspanischen Provinz Asturien lauten, wo die Kultur der Sidra, des Apfelweins gepflegt wird – vom Anbau bis zum Ritual des Einschenkens.

Außerdem kommen von hier seltene Käsesorten, die nur noch auf wenigen Almen produziert werden. Zum Beispiel der äußerst kräftige „Cabrales“, der nur noch von vier Herstellern angeboten wird. Oder der „A fuega pitu“, der so trocken sein muss, dass selbst „die Hühner husten“.

Im Oktober war ich in Asturien unterwegs und habe kulinarische Geschichten und Fotos mitgebracht.

Zum Ansehen: Fotos aus Asturien